Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Informationen zu den einzelnen Workshops

Berliner Missionswerk: Wasser schenkt leben

Klasse 1-6

Wir laden ein, sich mit dem Lebenselement „Wasser“ spielerisch auseinanderzusetzen. Wozu brauchen wir Wasser? Wer (ver-)braucht wie viel Wasser? Welchen Wert hat Wasser auf der Welt? Was hat der Umgang mit Wasser mit Gerechtigkeit zu tun? Am Beispiel unserer Partner in Äthiopien erfahren die Kinder, wie wichtig ausreichend sauberes Wasser für gelungenes Leben in Gegenwart und Zukunft ist – und was Menschen in Deutschland damit zu tun haben.

Deutsch-Simbabwische Gesellschaft

Klasse 5-12

Workshop „Aktionen für Toleranz-gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit“

Gespräch im Plenum (Seminarraum): Erörterung der Interessen der Teilnehmer und Vorbereitung der Messe-Tour

Messe-Tour: Rundgang auf der Messe (Afrikahalle etc.) Kontakt zu Messe-Ständen mit Gesprächen am Stand der Deutsch-Simbabwischen Gesellschaft e.V.

Gespräch im Plenum (Seminarraum): Auswertung der Eindrücke von der Messe-Tour. Vorschläge für weitere Kontakte und Aktionen für Toleranz

Die Teilnehmer treffen einander in einem Seminarraum und berichten über die Aktionen für Toleranz an ihren Schulen. Sie tauschen ihre Erfahrungen aus und bereiten ein neues Projekt auf dem Bazaar Berlin vor. In einer Messe-Tour besuchen sie dann Verkaufsstände in verschiedenen Messehallen und nehmen Kontakte mit den Inhabern der Stände und Besuchern des Bazaars auf. Dazu haben sie zuvor einen Fragenkatalog erarbeitet. Anschließend findet im Seminarraum eine Auswertung der Eindrücke von der Messetour statt. Der Bazaar Berlin bietet den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit für Kontakte mit Messeständen aus mehr als 60 Ländern aus vielen Kontinenten.

DKKV e.V.: Kirgisische Filzarbeiten

„Windlicht aus Filz“ - Klasse 3-6

Kinder filzen kleine Teelichter am Stand. Sie bekommen von uns Gläschen, gemusterte Woll-Vorlagen, die mit der Hilfe von Wasser, Seife gefilzt werden. Zuhause können diese mit Perlen und Stickerei weiter verziert werden - oder auch nicht.

„Crazy“-Filz Klassen - Klasse 7-13

Aus Wolle, Stoff, Garn werden kleine Filz-Kunstunikate (in Postkarten Größen) hergestellt, die als Postkarte, Bild oder Schmuck benutzt werden könnte.

Engagement Global

Trommeln-Basteln aus Recyclingmaterial
zur ökologischen Bewusstwerdung und vielleicht auf ihnen Musik machen

Kleiderrecycling
Wir lernen die Auswirkungen von Altkleidersammlungen kennen, indem wir den Fußspuren unseres recycelten Lieblingskleidungstücks in Rollenspielen und Gesprächskreis folgen.

Abfälle und Schrott müssen nicht wertlos sein."
Wenn achtlos weggeworfene Dinge ihre ursprünglichen Aufgaben nicht mehr erfüllen, können sie für andere, neue Zwecke immer noch sinnvoll, ressourcen- und kostensparend verwendet werden. In Togo beispielsweise, werden Spielzeuge aus leeren Cola-Dosen gebastelt, Petroleumlampen aus leeren Blechdosen hergestellt und alte Autoreifen werden zu Gummi-Schuhen. (nur Mittwoch und Freitag)

Die Teilnehmer meines Workshops können Dinge aus unseren Alltagsabfallprodukten selbst basteln. Im Zentrum des Workshops steht der nachhaltige Umgang mit Ressourcen. Durch die Wiederverwendung als nutzlosen Abfall deklarierter Gegenstände und Produkte werden Kinder nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch an den Wert dieser Gegenstände und ihrer Rohstoffe herangeführt.

Fode Camara: Sandbilder malen

Klasse 1-13

"Malen" mit farbigem Sand übt auf Kinder jeden Alters eine große Faszination aus. Es bringt gleichzeitig Ruhe und Bewegung, Konzentration und Kreativität. Schnell entsteht ein Zustand der Zufriedenheit. Mit puderfeinem farbigem Sand kann man wunderschöne Bilder malen: Landschaften, Tiere, Menschen oder abstrakt. Nach Vermittlung der Technik können schnell eigene Bilder aus Sand gestaltet werden. Konzentration und feinmotorische Geschicklichkeit werden dabei gefördert.

German Toilet Organisation

Klasse 3-10

Klobalisierte Welt – Ein Blick über den Toilettenschüsselrand hinaus

Ein Drittel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu sanitären Anlagen, mit gravierenden Auswirkungen auf sauberes Trinkwasser und somit auf die Gesundheit. Die Toilette ist zwar ein offizielles Menschenrecht, jedoch weltweit ein Tabu-Thema, auch bei uns in Deutschland. Der Workshop „Klobalisierte Welt“ setzt sich mit den Auswirkungen einer mangelhaften Sanitär-, Trinkwasser- und Hygieneversorgung auf Bildung, Gesundheit und Umwelt auseinander. Mit Spielen, Schaubildern und dem Bau einer mobilen Handwaschanlage erleben wir die Bedeutung von Toiletten, Hygiene und sauberem Trinkwasser für ein gesundes und würdevolles Leben.

Grips Theater

Theaterpädagogischer Workshop, "Fair handeln mit Spiel und GRIPS"

Mit Hilfe spielerischer Theatermethoden beschäftigen wir uns mit Themen der globalisierten Produktion sowie dem Konzept "Fairer Handel". Die Kinder setzen sich in selbstentwickelten Szenen zum Thema in einer gespielten „Ringvorlesung“ auseinander. Als rasende Reporter*innen gehen sie in Kleingruppen in den Fair Trade Market, um dort auf Grundlage ihres neuen Wissens, Aussteller*innen zu interviewen.

Mama Afrika

Klasse 8-13

„Mit sieben Jahren wurde ich beschnitten – auf meinen eigenen Wunsch. Um endlich „eine Frau zu sein". Erst meine Studienaufenthalte in Europa machten mir deutlich, dass es sich dabei um eine Menschenrechtsverletzung handelte. Im Jahr 2000, rief ich den gemeinnützigen deutsch-afrikanischen Verein ins Leben, der sich dafür einsetzt, dass in Zukunft kein Mädchen und keine Frau mehr diesen körperlichen und seelischen Schaden erleiden müssen.“ Mama Afrikas Kampf liegt darin, über die physischen Folgen der Beschneidung aufzuklären, um so diesem Jahrtausende alten Brauch ein Ende zu setzen.

MoveGlobal

Kinder auf der Flucht - Klasse 3-6

Es findet anhand Bilderbeschreibung eine Begriffserklärung was „Flucht“ statt. Schülerinnen und Schüler werden ein Fluchtkoffer und Urlaubskoffer/Umzugskoffer packen dabei werden die Geschichte von Kinder auf der Flucht gelesen und die Auswirkung der Flucht erläutert.

Fluchtursache – und was hat das mit mir zu tun? - Klasse 7-13

Es findet ein Brainstorming zum Wort „Flucht“ statt. Die Karten werden nach den Fluchtursachen (Gesellschaft, Umwelt, Ökonomie) zugeordnet. In einem Plenum finden eine Auswertung und Handlungsvorschläge statt.

Panter Design

Wir zeichnen mit der Sprühdose. Ein Street Art und Graffiti Workshop der urbanen Art

Taucht ein in die legale Welt urbaner Künste. Gestaltet Eure Styles! Erlernt und erlebt qualitativ hochwertige Street Art und Graffititechniken auf Papier, Leinwand u. A.
Das moderne Schüler- und Bildungsprogramm fördert die freie, künstlerische Entwicklung junger Leute. Legale Graffiti- und Street Art Künste sind Sprungbrett zu modernen Ausbildungsberufen wie z.B. Game-, Screen- und Medien Designer.

Seid Dabei! Ihr werdet überrascht sein wie vielfältig und aufregend die magisch anziehende Welt der Berliner Straßenkünstler sein kann.

Projekthaus Babelsberg: Fair Trade auf Augenhöhe

Klasse 1-13

Auf Augenhöhe mit den Menschen kommunizieren, um ein Business zu schaffen, in dem jeder Beteiligte involviert ist und davon profitiert. Dabei spielen faire Löhne für den Produzenten eine entscheidende Rolle.

ROBIN WOOD e.V.: Mit Papier gestalten

ab Klasse 1

ROBIN WOOD biete eine Weltreise zu den sprichwörtlichen Wurzeln unseres Papierverbrauchs an. Wir wandern in unberührten Wäldern, erleben wie sie zerstört werden, aber auch was jedeR Einzelne dagegen tun kann. Dabei wird klar auf welche Weise das Klima und die Menschen dort aber auch in Berlin/Brandenburg betroffen sind. Gemeinsam erarbeiten wir, wie ein zukunftsfähiger Papierkonsum aussehen kann.

Bei etwas mehr Zeit kann in Kooperation mit der Naturschutzjugend LV Brandenburg aus Altpapier neues geschöpft werden. JedeR TeilnehmerIn kann sich ein handgefertigtes Papier mitnehmen.

Staepa

Faires Spiel-für NäherInnen und SportlerInnen - ab Klasse 4

Fair Play - nicht nur auf dem Fußballplatz. Was die Produktionsbedingungen von Sportbällen betrifft, gibt es noch viel Nachholbedarf in Sachen Fairness. Wir lernen die Orte kennen, an denen die meisten Sportbälle gefertigt werden, schauen uns die Produktionsschritte an, beschäftigen uns mit den Kriterien des Fairen Handels und testen unser Wissen in einem fairen Fußball-Quiz.

Nicht nur Fair Play auf dem Platz – Workshop zum Thema Faire Fußbälle - Klasse 3-8

Die NGO WEED - Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung e.V. bietet euch einen Workshop zum Thema „Faire Fußbälle“ an. Dabei lernt ihr mehr darüber, woraus Fußbälle bestehen, wie und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden und von wo sie eigentlich herkommen. Gemeinsam werfen wir außerdem einen Blick auf eure Fußball-Klamotten und Schuhe. Da die Sachen oft am anderen Ende der Welt und unter unfairen Bedingungen hergestellt wurden, wollen wir uns zusammen überlegen, was wir an den Bedingungen verbessern können.