Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Informationen zu den einzelnen Workshops

Berliner Missionswerk

Wasser schenkt Leben - Klasse 1 - 6

Wir laden ein, sich mit dem Lebenselement „Wasser“ spielerisch auseinanderzusetzen. Wozu brauchen wir Wasser? Wer (ver-)braucht wie viel Wasser? Welchen Wert hat Wasser auf der Welt? Was hat der Umgang mit Wasser mit Gerechtigkeit zu tun? Am Beispiel unserer Partner in Äthiopien erfahren die Kinder, wie wichtig ausreichend sauberes Wasser für gelungenes Leben in Gegenwart und Zukunft ist – und was Menschen in Deutschland damit zu tun haben.

Deutsch-Simbabwische Gesellschaft e.V.

Kunst und Kultur in Simbabwe - Partnerschaftsprojekte und internationale Kooperation - ab Klasse 7

Wie schon in den letzten Jahren bietet die Deutsch-Simbabwische Gesellschaft (DSG) auch auf dem Bazaar 2019 an ihrem Messestand morgens zwischen 10.00-12.30 Uhr für Berliner Schülerinnen und Schüler Kurzvorträge mit anschließender Diskussion an .
Dazu gehört auch eine Führung durch die Skulpturenausstellung, die seit mehr als 20 Jahren mi herausragenden Skulpturen und weiteren Kunstprodukten auf dem Bazaar Berlin vertreten ist.
In den letzten Jahren kamen zahlreiche Schulklassen, die zum Teil eine Weiterarbeit zum Themenbereich Simbabwe/Afrika/KunstKultur/etc. mit Unterstützung und in Kooperation mit der DSG organisiert haben.
Am Stand sind pädagogisch geschulte und erfahrende Mitglieder der DSG ehrenamtlich im Einsatz .Informationsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler steht zur Verfügung.
Mit den Erlösen aus dem Verkauf von kleinen und größeren Skulpturen werden Projekte von Partnern in Simbabwe unterstützt. Bei diesen Partnern kommen auch immer wieder vorwiegend junge Menschen bei Freiwilligendiensten zum Einsatz. Die DSG hilft bei der Vorbereitung der jeweiligen Einsätze und bei der Beantragung von Fördermitteln.

Es wird geraten, dass sich die betreuenden Lehrkräfte rechtzeitig bei der DSG mit Angabe der Jahrgangsstufe und der Schülerzahl melden.
Fragen nehmen entgegen Pfarrerin Kerstin Hemker, Lehrerin, Mitglied der DSG und des Partnerschaftskomitees des Kirchenkreises Steinfurt/Coesfeld/Borken und Dr. Reinhold Hemker, Präsident der DSG.

Mail: hemke_00@uni-muenster.de, Tel.01712658989.
Bitte eigene Telefonnummer für Rückfragen und Absprachen mitteilen.

DKKV e.V.

Kirgisische Amulette - magische Kräfte von Nomaden - Klasse 1 - 6

Bedeutung, Gestaltung, Nutzung in der modernen Welt
Dieser Workshop ist zweigeteilt. In den ersten 20 Minuten werden die Bedeutungen von Motiven, die magischen Kräfte von Amuletten und die Umsetzung in kirgisischen Kunsthandwerken (Teppiche, Accessoires etc., mit Beispielen auf Filz, Seide oder Stoffe) thematisiert. Die restliche Zeit können die Kinder ausgesuchte Motive ausmalen und als Talisman für sich und ihre Familien mit nach Hause nehmen.

Engagement Global, Bildung trifft Entwicklung

Die Reise einer Jeans - Sek I und Sek II

Woher kommt die Kleidung, die wir tragen, und unter welchen Bedingungen wird sie produziert? Dieser Workshop sieht mit kritischem Blick auf den alltäglichen Konsum und hinterfragt die Entstehung von Produkten der Kleidungsindustrie. Dabei wird verdeutlicht, wie viele kleinteilige Produktionsschritte im einem weit verzweigten Netz global verstreuter Arbeitsstätten zum Wert eines Kleidungsstückes beitragen und welche Akteure hierbei eine Rolle spielen. Weiterhin wollen wir eigene Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit unserem Kleidungskonsum erarbeiten.

Schokolade frisch vom Baum? – Von der Ernte bis zur Schokolade - Klasse 1 - 6

Was passiert auf dem Weg von der Kakaofrucht bis zur Schokolade? Wie sieht es in einem Kakaoanbauland aus? Ist der Alltag dort so ganz anders als bei uns? Welche Rolle spielt Kakao im alltäglichen Leben der Menschen? Wer verdient wie viel an meinem Schokoriegel? Was heißt dabei fair? Die Prinzipien des fairen Handels werden besprochen und was jede und jeder für eine fairere Welt tun kann. Wie aus Kakao Schokolade wird? Wir probieren es aus!

ODER

Kaffee als fair gehandeltes Produkt - Sek II

Zu den „traditionellsten“ unter den Fair gehandelten Produkten zählt Kaffee.Wir vergleichen die unterschiedlichen Beweggründe Fair gehandelten Kaffee zu kaufen.
Auf dem Pfad der Geschichte möchten wir den Ursprung der Kaffeenutzung von damals bis heute kennenlernen. Wir werden durch Gruppenarbeit lernen und auch den wilden Kaffee verkosten.

Engagement Global, Außenstelle Berlin in Zusammenarbeit mit dem Grips Theater

Theaterpädagogischer Workshop, "Fair handeln mit Spiel und GRIPS"

Mit Hilfe spielerischer Theatermethoden beschäftigen wir uns mit Themen der globalisierten Produktion sowie dem Konzept "Fairer Handel". Die Kinder setzen sich in selbstentwickelten Szenen zum Thema in einer gespielten „Ringvorlesung“ auseinander. Als rasende Reporter*innen gehen sie in Kleingruppen in den Fair Trade Market, um dort auf Grundlage ihres neuen Wissens, Aussteller*innen zu interviewen.

Fode Camara

Sandbilder malen - Klasse 1 - 13

"Malen" mit farbigem Sand übt auf Kinder jeden Alters eine große Faszination aus. Es bringt gleichzeitig Ruhe und Bewegung, Konzentration und Kreativität. Schnell entsteht ein Zustand der Zufriedenheit. Mit puderfeinem farbigem Sand kann man wunderschöne Bilder malen: Landschaften, Tiere, Menschen oder abstrakt. Nach Vermittlung der Technik können schnell eigene Bilder aus Sand gestaltet werden. Konzentration und feinmotorische Geschicklichkeit werden dabei gefördert.

Hilda Müller

Textilien bemalen - Klasse 1 - 10

In diesem Projekt können Taschen, Turnbeutel oder T-Shirts mit Textilfarben gestaltet werden.
Dazu kann mit vorgefertigten Schablonen gearbeitet werden, mit denen die Teilnehmer das gewünschte Motiv ganz individuell bemalen können. Nachdem die Technik vorgestellt wird, können die Teilnehmer ihre Textilien selbst gestalten.
Mit dem Ergebnis sind alle Teilnehmer immer höchst begeistert.
Das Angebot ist für Schüler von der 1. Klasse bis hin zu Jugendlichen interessant.

MoveGlobal

Kinder machen Frieden - Klasse 1 - 6

1. kurze Vorstellung der Persönlichkeit: Malala Yousafzai als Friedensnobelpreisträgerin.
2. Basteln für den Frieden: Verschiedene Friedenssymbole werden vorgestellt: z.B. Peace-Zeichen, Friedenstaube usw. Schüler*innen malen und gestalten diese Friedensymbole und im Anschluss werden diese Bilder auf ein großes Poster geklebt.
3.Was kann ich tun um Konflikt im Schulhoff zu vermeiden? / Handlungsempfehlungen Gewaltprävention und Umgang mit Konflikten.
4. Ein Friedenslied zusammensingen. Schüler*innen erhalten dazu eine kleine Comic-Broschüre von THINK PEACE.

Afrika erleben am Beispiel Togo - ab Klasse 7

Schüler*innen lernen den Kontinent Afrika und das Land Togo (ehemalige deutsche Kolonie) auf altersgerechte Weise kennen. Sie erfahren vom Alltagsleben, von den Problemen und der Geschichte und Bedeutung der Menschenrechte in Deutschland und weltweit. Sie lernen die internationalen Menschenrechtskonventionen (oder Menschenrechtsabkommen?) und ihre Instrumente, aber auch die ungerechte Verteilung der Güter und deren Auswirkungen realitätsnah kennen und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten.

Panterdesign

Wir zeichnen mit der Sprühdose. Ein Street Art und Graffiti Workshop der urbanen Art - ab Klasse 3

Taucht ein in die legale Welt urbaner Künste. Gestaltet Eure Styles! Erlernt und erlebt qualitativ hochwertige Street Art und Graffititechniken auf Papier, Leinwand u. A.
Das moderne Schüler- und Bildungsprogramm fördert die freie, künstlerische Entwicklung junger Leute. Legale Graffiti- und Street Art Künste sind Sprungbrett zu modernen Ausbildungsberufen wie z.B. Game-, Screen- und Medien Designer.

Seid Dabei! Ihr werdet überrascht sein wie vielfältig und aufregend die magisch anziehende Welt der Berliner Straßenkünstler sein kann.

Projekthaus Babelsberg: Fair Trade auf Augenhöhe

Spielerisch die Bioökonomie in Berlin und Brandenburg Entdecken - Klasse 1 - 13

Kleidung aus Milch, Fahrräder aus Holz: Welche Lösungen braucht es, um den Anteil nachhaltiger biobasierter Produkte in Deutschland zu erhöhen? Die „Bioökonomie“ gilt als Hoffnungsträger einer nachhaltigen Gesellschaft, deren Energie- und Stoffströme sich an den Kreisläufen der Natur orientieren.

ROBIN WOOD e.V.

Mit Papier heute und die Zukunft gestalten - ab Klasse 1

ROBIN WOOD biete eine Weltreise zu den sprichwörtlichen Wurzeln unseres Papierverbrauchs an. Wir wandern in unberührten Wäldern, erleben wie sie zerstört werden, aber auch was jeder einzelne dagegen tun kann. Dabei wird klar, auf welche Weise die Menschen und das Klima auch in Berlin/Brandenburg betroffen sind. Gemeinsam erarbeiten wir, wie jedeR zu einem zukunftsfähigen Papierkonsum beitragen kann.
In Kooperation mit der Naturschutzjugend LV Brandenburg wird aus Altpapier neues geschöpft und kreativ gestaltet. JedeR TeilnehmerIn kann sich ein handgefertigtes Papier mitnehmen.